Gay Singles in Dresden

In der bevölkerungsreichsten Stadt des Freistaates Sachsen war man schon in der Steinzeit aktiv, wie Ausgrabungen beweisen. Was das Leben von Schwulen und Lesben in Dresden angeht, ist es hier jedoch schon lange nicht mehr steinzeitlich. In der „Elbflorenz“ trifft vieles aufeinander.

Natur und Kultur – Beste Voraussetzungen für Dresden

Dresden gehört mit zu den grünsten Großstädten Europas. Die Dresdner Heide sowie die Elbwiesen sind für jeden Naturfreund ein „Muss“. Hier kann man in den Sommermonaten viele romantische Stunden verbringen und ist ein wenig ab vom üblichen Großstadtlärm. In der Kunst- und Kulturstadt trifft Kunst auf Technik und Musik. Das Barocke Flair der Stadt steckt an und gelegentlich fühlt man sich einige Jahunderte zurückversetzt.

Wer als Homosexueller in Dresden etwas besonderes Erleben will sollte sich z. B. mit einem der historischen Dampfer aufmachen das Schloss Moritzburg zu entdecken, oder sich ein wenig Flussaufwärts die Elbschlösser mit ihren Parkanlagen ansehen.

Und wenn es dunkel wird in Dresden…

….dann zieht es einen wahrscheinlich in die „Äußere Neustadt“, ein gut erhaltenes Stadtgebiet aus der Gründerzeit, in dem sich die meistens Clubs, Bars und Kneipen befinden. Eine kleine Besonderheit für Schwule und Lesben ist wahrscheinlich das häufigere gemeinsame Zusammentreffen, denn Gays in Dresden sind meist tolerant und offen und müssen nicht zwingend unter sich bleiben. Als Top-Adresse für Schwule und Lesben in Dresden würde man wahrscheinlich das „Queens“ oder das „Boys“ empfehlen. Hier kann man bei sympathischen Kitsch bekanntschaften machen, oder einen schönen Tag bei einem netten Drink ausklingen lassen.

Und der Dresdner an sich?

In Dresden ist man fleißig, was die Stellung als wirtschaftlich 2. stärkste Stadt Ostdeutschlands beweist. Darüber hinaus ist der Dresdner stolz auf eigene Kreationen wie den markenrechtlich geschützten Namen „Dresdner Stollen“ oder die Allseits bekannten „Dominosteine“. Aber auch ansonsten fühlen sich Schwule und Lesben in Dresden dank großer Offenheit dem Thema „Homosexualität“ gegenüber recht wohl. Dies zeigt auch der jährlich stattfindende Christopher Street Day, welcher regelmäßig an der historischen Semperoper vorbei durch die gesamte Innen- und Altstadt führt. Abseits großer Veranstaltungen engagieren sich dauerhaft zahlreiche gemeinnützige Vereine und Institutionen, welche sich für die Belange von Schwulen, Lesben und Transgendern in Dresden einsetzen.